Sprachen

Eine UNIcert®-Ausbildung ist nicht bloße Fremdsprachenvermittlung zum Überleben im Ausland, sondern eine Vorbereitung auf ein Studium, Praktikum im Ausland und das Leben danach, sei es in der Wissenschaft, im öffentlichen Bereich oder in der freien Wirtschaft. Sie geht von einer generell wissenschafts- und hochschulspezifischen Ausbildungskonzeption aus, die durch Fach- oder Wissenschaftsbereichsorientierungen ergänzt werden kann. (vgl. Voss 1998: 9)

UNIcert®-Absolvent*innen

  • können in der Fremdsprache – auf verschiedenen Kompetenzstufen – nicht nur lesen, schreiben, sprechen und verstehen, sondern auch soziokulturell adäquat interagieren, zuhören, verhandeln und Inhalte adressatengerecht vermitteln
  • sind auf ihrem Fachgebiet auch in der Fremdsprache kompetent
  • sind trainiert in schneller und flexibler Auseinandersetzung mit komplexen Sachverhalten und fachspezifischen Materialien
  • kennen vom Zielland mehr als die üblichen Klischees
  • können zwischen Kulturen vermitteln, denn sie sind mit der Kommunikationskultur des Ziellandes, seinen akademischen Umgangsformen und der Diskussionskultur ihres Fachbereiches – in Abhängigkeit von der jeweiligen Niveaustufe mehr oder weniger gut – vertraut
  • arbeiten problemlösungsorientiert mit einer Vielzahl authentischer Quellen
  • bringen Bereitschaft zur handlungsorientierten Teamarbeit mit
  • sind mit Präsentationstechniken, akademischen Arbeitsmethoden und autonomem Arbeiten vertraut

UNIcert® steht für Sprachenvielfalt und übersprachliche Kooperation. Derzeit sind  Ausbildungsprogramme für 26 Sprachen und Sprachgruppen akkreditiert. Dennoch werden die meisten UNIcert®-Zertifikate  in Englisch ausgestellt.