UNIcert®-System

UNIcert® ist das Qualitätssiegel für die Ausbildung, das Testen/Prüfen und die Zertifizierung für Fremdsprachenkompetenzen, die für angehende Akademiker*innen relevant sind. Hinter UNIcert® steht ein Verbund von Einrichtungen – kein Unternehmen, sondern engagierte Expert*innen, deren Interesse die Weiterentwicklung professionellen Handelns im Fremdsprachenunterricht an Hochschulen ist.

Als UNIcert® 1990 entwickelt wurde, setzte es neue Standards auf dem Gebiet der Fremdsprachenausbildung mit:

  • einem klar strukturierten Stufenmodell, von Anfänger*innen bis zu fachsprachlich bewanderten Sprachexpert*innen, transparent und international vergleichbar,
  • einer umfassenden Ausbildung, in Inhalt und Vermittlung ganz auf die Bedarfe und Bedürfnisse von Studierenden ausgerichtet,
  • der Möglichkeit formaler zeitgebundener Bestätigung aktueller Qualitätsstandards im Bereich Fremdsprachenlehre, von einem unabhängigen Team von Fachleuten kontrolliert/ begleitet.

Seitdem passt sich UNIcert® immer wieder den sich verändernden Rahmenbedingungen der Hochschulen an, entwickelt neue Angebote z.B. im Bereich Herkunftssprachen und der Sprachausbildung in den Philologien und arbeitet  verstärkt mit anderen Akteur*innen der Fremdsprachenausbildung an Hochschulen im In- und Ausland zusammen.

UNIcert® ist dabei als Gesamtpaket zu verstehen, als Instrument zur Qualitätssicherung und -steigerung, insbesondere in weniger häufig unterrichteten Sprachen. Das große Plus ist, dass UNIcert® einen Rahmen bietet, also gemeinsame Mindeststandards, aber gerade auch Möglichkeiten, diesen Rahmen mit Leben zu füllen und eventuell sogar seine Grenzen zu verschieben/weiterzuentwickeln. Akkreditierte Einrichtungen können von diesem Netzwerkcharakter profitieren, die vorhandene Expertise nutzen und sich selbst einbringen.

Als Qualitätssicherungsinstrument für den hochschulspezifischen Fremdsprachenunterricht sowie das Zertifizieren fremdsprachlicher Leistungen steht UNIcert® für

  • Qualitätsstandards entsprechend den Grundsatzdokumenten des Arbeitskreises der Sprachenzentren e.V. (AKS), des UNIcert®-Verbundes sowie der Standards des europäischen Verbandes der Hochschulsprachenzentren CercleS und des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GeR) und deren Weiterentwicklung
  • Transparenz hinsichtlich der Ausbildungs- und Prüfungskonzepte sowie deren Zertifizierung
  • Vergleichbarkeit fremdsprachlicher Ausbildungs- und Prüfungskonzepte

Ziel der dem UNIcert®-System unterliegenden hochschulspezifischen Fremdsprachenausbildung ist die Befähigung der Lernenden zur Bewältigung hochschulbezogener sprachlicher Situationen, wie sie im Kontext eines Studiums an einer deutschen wie auch an einer Hochschule im Lande der Zielsprache erwartet werden müssen. Dazu gehört auch die Vertrautheit mit interkulturellen Problemstellungen im Allgemeinen sowie mit den kulturellen Gegebenheiten des Ziellandes im Besonderen. Sie impliziert eine Vorbereitung auf die sprachlichen Anforderungen entsprechender akademischer Berufe und beinhaltet auch eine angemessene Einführung in die Fachsprache bestimmter Wissenschaftsbereiche.

Im Hinblick auf diese Ziele bestätigt das UNIcert®-System Studierenden hochschuladäquate Fremdsprachenkenntnisse und Fertigkeiten auf unterschiedlichen Niveau- bzw. Leistungsstufen, die aufeinander aufbauen, aber auch in sich abgeschlossene Leistungsprofile mit Eigenwert darstellen.

Die Zertifizierung beschränkt sich dabei nicht auf einige wenige, häufig unterrichtete Sprachen, sondern kann im Prinzip auf jede an einer Hochschule auf akademischem Niveau unterrichtete Sprache ausgeweitet werden.

Diese Offenheit des Systems ist eine enorme Stärke. UNIcert® dient in vielen Einrichtungen als Rahmen für alle Sprachen an einer Einrichtung und bietet einen systematischen Zugang zu Ausbildungskonzept und Qualitätssicherung.

UNIcert®-Zertifikate werden von zahlreichen Hochschulen als Sprachnachweis in Zulassungsfragen anerkannt und haben somit direkte Auswirkung auf das Leben der Studierenden. Durch die Möglichkeit, die Ausbildung an einer anderen Hochschule nahezu problemlos weiterzuführen, erhöht das System zusätzlich die Mobilität der Studierenden.

UNIcert® ist der Ansicht, dass die Sicherung und Steigerung der Qualität im Lehren und Testen von Fremdsprachen an der Hochschule am besten durch Kooperation und Zusammenarbeit zu erreichen ist.

Individuen, Einrichtungen und der gesamte Verbund können voneinander lernen und profitieren, ohne die individuellen Unterschiede und Rahmenbedingungen zu negieren. UNIcert® bietet daher eine Vielzahl von Gestaltungsspielräumen in einem Rahmen von sinnvollen Mindeststandards. Kollegiale Expertise und gemeinsame Weiterentwicklung sind wesentliche Elemente, nicht zentralisierte Prüfungs- oder Zertifikatserstellung. Im Sinne eines Netzwerks ist UNIcert® offen für neue Konzepte und Ideen und entwickelt sich gemeinsam mit seinen Mitgliedern weiter.

Dieses Selbstverständnis gilt auch bei der Begutachtung von Unterlagen akkreditierter Einrichtungen und neuen Konzepten gegenüber.

info_unicert_1998