Handlungsorientierung

UNIcert® bestärkt seine akkreditierten Einrichtungen in der Umsetzung eines handlungsorientierten Konzepts, sowohl in der Ausbildung als auch beim Testen und Prüfen.

Das Konzept bzw. sein Name ist dabei weniger ausschlaggebend. Gern können Einrichtungen auch kompetenzorientiert, aufgabenbasiert, projektorientiert, „scenario based“, forschungs- oder serviceorientiert lehren. Zentral ist, dass der Unterricht von Beginn an eine Verbindung zum studentischen/akademischen Leben und zum beruflichen/fachbezogenen Umfeld hat.

Idealerweise basiert die Auswahl der Inhalte und Aufgabenformate auf den Ergebnissen einer Expert*innenbefragung im akademischen und späteren Berufsfeld, so dass die Aufgaben einen tatsächlichen Bezug zum späteren Berufsleben haben. Im Normalfall bedeutet dies, dass Lehrende gemeinsam mit Studierenden relevante Themen und Aufgabenformate festlegen, die studien- und berufsspezifischen Handlungen nahekommen. Hierzu müssen alle Aufgaben in einen Kontext eingebettet sein, der verdeutlicht, welchem Zweck die Aufgaben dienen und welchen Adressatenkreis Sprachproduktionen anstreben. Reine Grammatikaufgaben entfallen so automatisch, vielmehr wird das Wechselspiel von Sprache und Inhalt in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Fachspezifische Lexik und Syntax werden in authentischen Kontexten vermittelt und überprüft, Fragen am Erkenntnisinteresse des jeweiligen Kontextes (Rolle der Studierende in der Prüfungssituation) ausgerichtet.

„Für die Lerner sind der Erwerb der Fachsprache und die Schulung von Fertigkeiten, die sprachliches Handeln mit gesicherter Kompetenz im Fach und im Beruf ermöglichen, wichtigste Voraussetzungen für Berufsvorbereitung und Berufsausübung; für den Studierenden in der Berufsvorbereitung ist der fachsprachliche Unterricht eine notwendige Komponente der Lehre und Teil eines Instrumentariums zur erfolgreichen Studienbewältigung.“ (H.P. Kelz 1996: 508)

Drei Publikationen zum Thema Handlungsorientierung, die Sie über die Links direkt nutzen können:

Fischer, Johann et al. EXPLICS – Exploiting Internet Case Studies and Simulation Templates for Language Teaching and Learning. A Handbook. Göttingen, 2009.

Fischer, Johann et al. Guidelines for Task-Based University Language Testing. Strasbourg / Graz, 2011.

Fischer, Johann et al. Developing Teacher Training Modules for the Use of Case Studies in Language Teaching at Secondary and University Level. Graz, 2007.